SOZIALCAFÉ


24. April 2015   Aktuell

Vertreter des Sozialverbands VdK Deutschland beim Sozialcafé

Nadja Frick und Claudia RothbergerNadja Frick und Claudia RothbergerWolfenbüttel. Wie immer am letzten Mittwoch im Monat findet am 29. April 2015 um 16.00 Uhr das Sozialcafé im Roten Pavillon, Fischerstraße 19b, statt. Nadja Frick und Claudia Rothberger haben dieses Mal Thomas Hornig vom Sozialverband VdK eingeladen.

Herr Hornig wird über die drei Säulen des VdK berichten: Mitgliederberatung in sozialen Rechtsfragen, Betreuung von Menschen in allen Lebenslagen und Mitwirkung in der Politik, um die Lebensumstände behinderter Menschen zu verbessern. Selbstverständlich wird er auch für individuelle Fragen zur Verfügung stehen und im offenen Gespräch versuchen Lösungsansätze zu finden.

Das Sozialcafé findet regelmäßig jeden letzten Mittwoch im Monat um 16 Uhr im Roten Pavillon statt. Das Team vom Sozialcafé freut sich auf viele Besucher und hat, wie immer, neben einem offenen Ohr auch eine Tasse Kaffee und etwas Gebäck parat. Auch eine Ämterbegleitung wird immer wieder angeboten.

21. März 2015   Aktuell

Sozialcafé informiert über Selbsthilfegruppen

Nadja Frick und Claudia RothbergerNadja Frick und Claudia Rothberger

Wolfenbüttel. Das Sozialcafé im Roten Pavillon lädt am Mittwoch, den 25.03. um 16 Uhr wieder zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen ein.

Zu Gast wird dieses Mal Christine Freywald vom Paritätischen Wolfenbüttel sein, die über die verschiedenen Selbsthilfegruppen und deren Aufgaben berichten wird.

Viele Menschen kommen irgendwann in ihrem Leben an einen Punkt, an dem sie mit bestimmten Problemen nicht mehr alleine fertig werden können. Jeder kann davon betroffen sein und sollte sich nicht scheuen, den Kontakt zu anderen Menschen mit ähnlichen Herausforderungen zu suchen. Hierbei können Selbsthilfegruppen einen entscheidenden Beitrag leisten. Man merkt, dass man mit seinen Sorgen nicht alleine dasteht, kann Erfahrungen austauschen und sich gegebenenfalls gegenseitig bei der Problembewältigung unterstützen.

Nadja Frick und Claudia Rothberger freuen sich auch dieses Mal auf zahlreiche bekannte und neue Gesichter. Wie immer stehen für die Besucher Kaffee und Kuchen bereit.

23. Januar 2015   Aktuell

Sozialcafé informiert über Neuregelungen im SGBII / Hartz IV-Breich

Wolfenbüttel. Auch im neuen Jahr findet im Roten Pavillon in der Fischerstraße 19b wieder das Sozialcafé statt. Am Mittwoch, den 28. Januar, laden Claudia Rothberger und Nadja Frick um 16 Uhr herzlich ein zum Austausch über die kleinen und größeren Alltagssorgen. Dieses Mal wird Nadja Frick über die aktuellen Neuregelungen zum Jahr 2015 im SGBII-Bereich / HartzIV berichten.

Jede und jeder ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen oder einfach bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde dabei zu sein. Selbstverständlich wird auch wieder Ämterbegleitung angeboten und ein offenes Ohr steht jederzeit zur Verfügung.

29. Januar 2015   Aktuell

Jahresauftakt des Sozialcafés gut besucht

Neben zahlreichen Stammgästen fanden sich am Mittwoch auch viele neue Besucher ein, als Nadja Frick und Claudia Rothberger zum ersten Sozialcafe im neuen Jahr in den Roten Pavillon der Linken Wolfenbüttel eingeladen hatten.

Die Referentin Nadja Frick berichtete ausführlich und sachgerecht über Neureglungen im Bereich  SGB II/Hartz IV.

Erwähnungswert sind folgende Beispiele: Um den Verwaltungsaufwand zu verringern, werden Bewilligungsbescheide künftig nicht mehr wie bisher für sechs, sondern für 12 Monate ausgestellt. Die Bagatellgrenze für Rückforderungen seitens der jobcenter liegt jetzt bei 50 €.

Weiterlesen: Jahresauftakt des Sozialcafés gut besucht

18. Dezember 2014   Aktuell

Sozialcafé im Roten Pavillon zum Mehrgenerationenhaus Salzgitter

Das Mehrgenerationenhaus in Salzgitter: Seit 30 Jahren Treffpunkt aller AltersschichtenDas Mehrgenerationenhaus in Salzgitter: Seit 30 Jahren Treffpunkt aller Altersschichten

Am letzten Mittwoch im November konnten Nadja Frick und Claudia Rothberger neben zahlreichen Gästen Hildegard Schooß vom Mehrgenerationenhaus Salzgitter zum Sozialcafé im Roten Pavillon begrüßen. Vor 30 Jahren hatte Schooß, beginnend mit dem Mütterzentrum, dieses Konzept begründet. Heute gibt es bundesweit nahezu 500 Einrichtungen dieser Art.

Die Referentin beschrieb detailliert und anschaulich das Projekt. So funktioniere das Haus wie ein „Offenes Wohnzimmer", kenne keine Öffnungszeiten und Menschen jeden Alters und jeder Herkunft könnten sich dort treffen um sich auszuruhen, aktiv zu sein, Gleichgesinnte zu treffen oder Neues zu lernen. Jeder sei willkommen und entscheide selbst, wie und wie lange er dort seine Zeit verbringen wolle.

Ausführlich berichtete Schooß auch über Einzelschicksale von Projektteilnehmern und gab bereitwillig Antworten auf zahlreiche Fragen der anwesenden Gäste. Am Ende des Nachmittages waren sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einig: Dieses schöne Projekt des sozialen Miteinanders in Salzgitter-Bad wird man sich sicher einmal persönlich ansehen.

MITGLIED WERDEN

Vernetzt

Sie finden uns auch bei Facebook
Icon Facebook