25. Februar 2014   Aktuell

DIE LINKE: Landkreis soll auf Internetsseite besser informieren und App prüfen

Wolfenbüttel. Die Fraktion DIE LINKE hat zur nächsten Kreistagssitzung einen Antrag für eine Weiterentwicklung des Internetauftritts des Landkreises zu einem Bürgerinformationssystem eingereicht. Die Verwaltung soll ferner
 gebeten werden die Einrichtung einer Landkreis-App für Bürger und Touristen zu prüfen. Vorbild ist der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises, der auf diesem Weg über Termine und Vorgaben zur Müllentsorgung informiert.

„Nachdem unsere Fraktion schon mit der Einführung des Livestream bei Kreistagssitzungen und dem Ausbau der Einwohnerfragestunde zu mehr Bürgerbeteiligung beigetragen hat, ist der Wunsch nach einem zeitgemäßen Internetauftritts ein folgerichtiger Schritt", sagte stellvertretender Fraktionsvorsitzender Michael Leukert.

So sei für Bürgerinnen und Bürger nicht ersichtlich, welche umfangreichen Aufgaben und Leistungen der Kreis erfüllt. Auch die Tätigkeit des Kreistags und seiner Fraktionen könnten mit einem einfachen, aktuellen und umfassendem Bürgerinformationssystem deutlich besser vermittelt werden. Zudem fehle noch die Barrierefreiheit für Menschen mit Beeinträchtigungen. DIE LINKE listet in ihrem Antrag mehrere Landkreise und Städte auf, die im Internet ausführlicher und transparenter informierten als der Landkreis Wolfenbüttel.

„Wir erhoffen uns, dass ein modernisiertes Bürgerinformationssystem Bürgerinnen und Bürger motiviert, sich verstärkt für das politische Leben im Landkreis Wolfenbüttel zu interessieren", so Leukert abschließend.