23. Oktober 2014   Aktuell

DIE LINKE begrüßt Ratsbeschluss zum weiteren Vorgehen beim Innenstadtentwicklungskonzept

In seiner Sitzung vom 22. Oktober hat der Rat der Stadt beschlossen, dass nun eine konkrete Strategie in Form einer Zeitschiene und Ressourcenplanung erarbeitet werden soll. Wir als DIE LINKE finden das folgerichtig im nun erfolgenden nächsten Schritt die von den Fraktionen und Gruppen insgesamt am höchsten priorisierten Projekte auf die nächste Stufe zu heben. Unser Ratsherr Florian Röpke kommentiert: "Auf die Auswertung bin ich gespannt. Dadurch entsteht dann die Möglichkeit ganz konkret und mit den nötigen Hintergrundinformationen über die Projekte zu entscheiden, was bei der Priorisierung noch nicht möglich war."
Die Entwicklung der Innenstadt sei ein wichtiges Thema, Röpke wünsche sich aber auch, "dass in Zukunft für die Stadtteile außerhalb der Innenstadt ähnliche Entwicklungskonzepte erarbeitet werden würden." Außerhalb der Innenstadt hätten Bürgerinnen und Bürger sicherlich auch sinnvolle Verbesserungsvorschläge vorzubringen. In der Ahlumer Siedlung habe es z.B. zwar immerhin Informationsveranstaltungen gegeben, im Bereich der Bürgerbeteiligung bestünde dort allerdings noch immer viel Luft nach oben. "Ich bin aber zuversichtlich, dass die insgesamt positive Entwicklung im Bereich der Bürgerbeteiligung weiter voran geht", so Röpke abschließend.