Aktuell


26. November 2015   Aktuell

Gemütliches Zusammensein zum Jahresende im Sozialcafé

Am vergangenen Mittwoch luden Nadja Frick und Claudia Rothberger zur Jahresendfeier in den Roten Pavillon Alte und neue Gäste kamen in fröhlich– besinnlicher Runde bei Kaffee und Gebäck und vor allem bei guten Gesprächen zusammen.

Diesmal haben die Besucher die Themen selbst bestimmt und Vorschläge gemacht, welche Anliegen ihnen jetzt und künftig wichtig sind. Jeder, der mochte, konnte von seiner persönlichen Situation und seiner Sicht auf die Dinge des Lebens berichten und ein offenes Ohr finden. Gemeinsam half man mit Ratschlägen und Aufmunterungen. Auch die fröhliche Stimmung kam nicht zu kurz. Wer Lust hatte, konnte einen Beitrag in Form eines Gedichts, einer Geschichte oder aber eines Leckerbissen beisteuern, oder einfach nur mit guter Laune dabei sein. Am Ende waren sich alle einig, einen gelungenen Nachmittag verlebt zu haben.

Das nächste Sozialcafé findet am 27. Januar 2016 statt.

18. November 2015   Aktuell

Letztes Sozialcafé in diesem Jahr

Am 25.11.15 laden Nadja Frick und Claudia Rothberger letztmalig in diesem Jahr zum Sozialcafé in den Roten Pavillon, Fischerstraße 19b, ein.

Claudia Rothberger und Nadja FrickClaudia Rothberger und Nadja FrickAn diesem letzten Mittwoch im November sind alte und neue Gäste zur fröhlich– besinnlichen Runde bei Kaffee und Gebäck und vor allem guten Gesprächen herzlich eingeladen. Diesmal sollen die Besucher die Themen selbst bestimmen und Vorschläge machen, welche Anliegen ihnen jetzt und künftig wichtig sind. Nadja und Claudia werden - wie immer - ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte haben, Ämterbegleitung anbieten und auch sonst versuchen mit so manchem Ratschlag weiterzuhelfen.

Weiterlesen: Letztes Sozialcafé in diesem Jahr

05. November 2015   Aktuell

Linker Stammtisch im Roten Pavillon

Wolfenbüttel. Am Freitag, den 13. November, lädt die Wolfenbütteler LINKE wieder zu ihrem monatlichen Stammtisch im Roten Pavillon ein. Ab 20 Uhr wird es in der Fischerstraße 19b möglich sein, sich nach einem sachkundigen Vortrag in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Für das Thema "Von der Stasi zu PEGIDA" konnte Ret Langmeier als Referent gewonnen werden.

Weiterlesen: Linker Stammtisch im Roten Pavillon

11. November 2015   Aktuell

DIE LINKE: „Diese Steine galten uns allen!“

Feige Attacke auf Roten Pavillon trifft alle Demokraten

In der Nacht von den 9. Auf den 10. November kam es zu einem Angriff mit Eiern und Steinen auf die Kreisgeschäftsstelle der Wolfenbütteler LINKEN, den Roten Pavillon in der Fischerstraße 19b. Zu diesem Vorfall erklärt der Kreisvorsitzende Florian Röpke:

„Nachdem der erste Schock verdaut ist, kann ich festhalten: Nur mit Glück sind unsere Fensterscheiben heil geblieben. Die Attentäter trafen nur das Fensterkreuz. Neben zwei schweren Pflastersteinen wurden unsere Scheiben auch mit rohen Eiern beworfen. Auffällig ist, dass die Täter besonders das Plakat zu unserer Veranstaltung „Von der STASI zu PEGIDA“ im Visier hatten und wahrscheinlich im zeitlichen Nachgang der Aktivitäten des rechtpopulistischen Bündnisses ‚BRAGIDA‘ am 9. November zuschlugen.

Wir halten den feigen Angriff angesichts des historischen Datums für keinen Zufall. Es liegt klar auf der Hand: Wer sich gegen rassistische Hetze stellt und ein klares Bekenntnis zu Demokratie und Menschenrechten ablegt, der soll eingeschüchtert werden. Damit galten diese Steine nicht nur dem Büro der LINKEN, sondern sinnbildlich allen Demokraten, die für humanitäre Grundwerte einstehen. Die feige Attacke trifft uns alle. Umso wichtiger wird es, jetzt fest zusammenzustehen und klare Zeichen gegen den Rechtsruck in unserer Gesellschaft zu setzen.“

Der linke Stein verfehlte nur knapp die Fensterscheibe und beschädigte das Fensterkreuz. Der rechte Stein wurde gegen die Eingangstür geworfen, diese wurde dabei beschädigt.Der linke Stein verfehlte nur knapp die Fensterscheibe und beschädigte das Fensterkreuz. Der rechte Stein wurde gegen die Eingangstür geworfen, diese wurde dabei beschädigt.

Weiterlesen: DIE LINKE: „Diese Steine galten uns allen!“

05. November 2015   Aktuell

Gedenken an Novemberpogrome

Die Veranstaltung beginnt mit der traditionellen Kranzniederlegung am Gedenkstein auf der Rasenfläche vor der Herzog-August-Bibliothek und wird gemeinsam durch das Bündnis gegen Rechts und die Stadt Wolfenbüttel vorbereitet. Die Gedenkrede spricht in diesem Jahr der stellvertretende Bürgermeister Heinz-Rainer Bosse. Ergänzt wird die Gedenkveranstaltung durch einen Vortrag von Schülern der Leibniz-Realschule. Die musikalische Begleitung erfolgt durch das "Klarinetten & Saxophonquartett Popieda“